Schnellnavigation
Diese Seite drucken Dieses Fenster schließen

Monitoringprogramme

Logo des LANUV NRW
Sie sind hier:
 > Monitoring > Programme > Grundwasserbeschaffenheit
Textanfang.

 21.05 - Grundwasserbeschaffenheit

Stand: 10.04.2017



Kartenlayer: Grundwasserbeschaffenheit

 
 

EU-Berichtspflicht nach:

Sonstige (bitte im Feld Bemerkungen ergänzen)

Gesetzlicher Hintergrund

siehe EU-Berichtspflicht

Zugehörigkeit des Monitoringprogramms zu nationalen / internationalen Netzwerken

EG-Wasserrahmenrichtlinie


Enthaltene Überwachungsnetzwerke

Die 61 Grundwassermessstellen des EU-Nitratmessnetzes sind Teil des sog. EUA-Messnetzes, für das NRW mit 115 Messstellen beteiligt ist. Alle EUA-Messstellen wiederum sind Bestandteil des 1560 Messstellen umfassenden Messsnetzes für NRW zur Erfassung der Grundwasserbeschaffenheit für die EG-Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL).


Ziele

  • Erfassen der natürlichen, geogen geprägten Grundwasserbeschaffenheit..
  • Erkennen von Veränderungen der Grundwasserbeschaffenheit..
  • EG-WRRL: Grundlagendaten für den Zustand der Grundwasserkörper und Einhaltung eines guten chemischen Zustands der Grundwasserkörper durch Überwachung ausgewählter Messstellen..

Beschreibung

Zur Überwachung der Grundwasserbeschaffenheit werden Untersuchungen an landeseigenen Grundwasser-Messstellen sowie an Betreiber-Messstellen, z.B. im Rahmen der Rohwasser- und Deponieüberwachung durchgeführt. Die Daten werden landesweit in der zentralen Grundwasserdatenbank verwaltet.


Anzahl Messpunkte

Grundwassermonitoring gemäß EG-WRRL an 1560 Messstellen. Davon sind 830 landeseigene Grundwassermessstellen, 360 Rohwasserbrunnen von Wasserversorgern und 370 nicht-landeseigene Grundwassermessstellen von Wasserversorgern, Wasserverbänden etc. (Zahlen auf Zehnerwerte auf- bzw. abgerundet. DB-Stand: April 2017)


Verteilung der Messpunkte

Die Messstellen des EG-WRRL-Messnetzes sind entsprechend dem Verteilungsschlüssel auf alle Grundwasserkörper in NRW verteilt.


Parameter

  • Allgemeine chemisch-physikalische Parameter.
  • Salze, Nährstoffe, Metalle, Pflanzenschutzmittel, Arzneimittel, Industriechemikalien.

Beginn der Messungen

  • Allgemeine Überwachung der GW-Beschaffenheit seit Gründung LANUV, zuvor LUA und LWA sowie StUÄ, bzw. STÄWA (LAWA-Beschluss seit 1984).
  • EG-WRRL: seit 2007.

Messrhythmus

Für EG-WRRL: alle Messstellen mindestens 1 mal im Bewirtschaftungszyklus (6 Jahre). Bei den Messstellen, an denen der gute Zustand des Grundwasserkörpers nicht erreicht wurde, werden die nicht dem guten Zustand entsprechenden Parameter darüber hinaus 1x jährlich untersucht.

Andere Messstellen: Untersuchung nach Bedarf (i.d.R. 1 mal pro Jahr und weniger)

Rohwassermessstellen (Förderbrunnen): Untersuchung nach wasserrechtlichen Vorgaben oder Rohwasserrichtlinie


Link

https://www.lanuv.nrw.de/umwelt/wasser/grundwasser/beschaffenheit/


Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz
Grundwasser, Wasserversorgung und Trinkwasser, Lagerstättenabbau
Leibnizstraße 10
45659 Recklinghausen
Tel.: 0228-5386-764
 

 © LANUV NRW 2018

Diese Seite drucken Dieses Fenster schließen